Archiv

Veranstaltungen

Samstag, 13.07.13
10:30 Uhr
Wasservegetation an Fließgewässern, Lebensraumtyp 3260
Treffpunkt: Bahnhof Ebermannstadt
Leitung: Dr. Teddy Franke, IVL Hemhofen

Im Mittelpunkt der Exkursion steht die Wasservegetation an Fließgewässern (Wiesent und Nebenflüsse) mit Hinweisen zur LRT-3260-Kartierung.

Anmeldung bis 03.07.2013 erforderlich
E-Mail: kontakt@bvoeb.de
Fax: 0911/28729-64
Tel: 0911/28729-45


Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Samstag, 19.10.13
11:00 Uhr
Exkursion zum Thema § 30 und LRT-relevante Moose und Flechten
Treffpunkt: Nankendorf (91344 Waischenfeld)
Leitung: Dipl.-Biol. Martin Feulner

Untersucht werden die Felsköpfe der linken Talflanke des Wiesentales. Es werden dort die nach der Biotop- und LRT-Kartierung relevanten Felsmoose und Flechten begutachtet und bestimmt. So sind nach dem § 30-Bestimmungsschlüssel folgende Moose und Flechten relevant zur Biotopansprache: Cladonia div. spec., Polytrichum piliferum, Racomitrium canescens, Peltigera div. spec. Neckera div. spec., Grimmia div. spec.
Nach FFH bewertungsrelevant (für den LRT 8120) sind u.a. Grimmia pulvinata, Tortula spp., Dermatocarpon miniatum agg., Grimmia tergestina, Lecanora spp., Homalothecium sericeum, Caloplaca spp., Leptogium lichenoides, Racomitrium canescens, Collema spp,. Verrucaria spp, Schistidium apocarpum s.l.,eventuell auch das FFH-Anhangsmoos Mannia triandra.
Gebraucht werden Lupe und diverse Bestimmungsbücher.

Anmeldung unter
E-Mail: kontakt@bvoeb.de
Fax: 0911/28729-64
Tel: 0911/28729-45


Kosten:
Für Mitglieder des BVÖB und der AGN kostenlos, Gäste 10,00 €
Samstag, 24.05.14
13:00 Uhr
Wasserbüffel und Koniks im Projekt "Lebendiges Aurachtal"
Treffpunkt: Parkplatz "Aurachochse" westlich Walsdorf bei Bamberg; der Parkplatz liegt kurz hinter dem Ortsausgang an der Staatsstraße nach Steinsdorf (Lageplan nach der Anmeldung zur Veranstaltung)
Leitung: Klaus Weber, Dipl.-Biol., LPV Bamberg

Ein Beweidungsprojekt mit Wasserbüffeln und Koniks führt der LPV Bamberg im Aurachtal durch. Diese sind besonders geeignet, feuchte Wiesen und Röhricht offenzuhalten. Klaus Weber vom LPV Bamberg berichtet von Erfahrungen und Erfolgen. Nach einem Standortwechsel stehen im zweiten Teil der Exkursion Wildbienen im Mittelpunkt. Unter anderem wird ein Habitat der seltenen Mohnbiene besucht.

Anmeldung unter
E-Mail: kontakt@bvoeb.de
Fax: 0911/28729-64
Tel: 0911/28729-45


Kosten:
Es fällt kein Teilnehmerbeitrag an.
Samstag, 19.07.14
10:30 Uhr
FH-Lebensraumtyp 8160 (Kalkschutthalden) im Life+-Projekt "MainMuschelkalk"
Treffpunkt: südliche Ortseinfahrt nach Thüngersheim von der B 27 aus (Günterslebener Straße)
Leitung: Jürgen Faust, (Faust Landschaftsarchitekten) / Robert Zintl,Dipl.-Biol. (IVL Hemhofen) / Martin Feulner, Dipl.-Biol.

Im Mittelpunkt der Exkursion steht der Lebensraumtyp 8160 (colline – montane Kalkschutthalden), der sich im Muschelkalk am Main in besonders schöner Ausbildung findet. Moose und Flechten sind bei der Ansprache dieses LRT von besonderer Bedeutung. Weiterhin dürfen sich die Teilnehmer auf botanische Raritäten, ein interessantes Projekt und nicht zuletzt auf eine reizvolle Landschaft freuen.

Anmeldung bis 10.07.2014 erforderlich unter
E-Mail: kontakt@bvoeb.de
Fax: 0911/28729-64
Tel: 0911/28729-45


Kosten:
Für Mitglieder des BVÖB und der AGN kostenlos, Gäste 15,00 €
Sonntag, 12.07.15
10:30 Uhr
FFH-Lebensraumtypen 6210 Kalktrockenrasen und *6120 trockene kalkreiche Sandrasen im Life+-Projekt "MainMuschelkalk"
Treffpunkt: Ortseinfahrt Karlstadt (von Würzburg aus kommend, also Karlstadt-Süd) am Parkplatz der Eisenwerke Düker
Leitung: Jürgen Faust, (Faust Landschaftsarchitekten, Projektmanagement LIFE-+Projekt "MainMuschelkalk")

Im Mittelpunkt der Exkursion stehen die Lebensraumtypen 6210 (Kalktrockenrasen) sowie *6120 (trockene, kalkreiche Sandrasen). Insbesondere der trockene Flügel der Kalktrockenrasen findet sich im Muschelkalk am Main in besonders schöner Ausbildung (Mainfränkischer Faserschirm-Erdseggen-Trockenrasen). Auf Flugsanden oberhalb von Karlstadt ist der prioritäre Lebensraumtyp der kalkreichen Sandrasen in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Kalktrockenrasen. Weiterhin dürfen sich die Teilnehmer auf botanische Raritäten, ein interessantes Projekt und nicht zuletzt auf eine reizvolle Landschaft freuen.

Anmeldung bis 06.07.2015 erforderlich unter
E-Mail: kontakt@bvoeb.de
Fax: 0911/28729-64


Freitag, 18.03.16
17:00 Uhr
Jahreshauptversammlung 2016 des Berufsverbandes der Ökologen Bayerns
Ort: Villa Leon (Gruppenraum), Phillip Koerber Weg 1, 90439 Nürnberg
Tagesordnung:

Begrüßung der Mitglieder

Tagesordnung - Anträge zur Tagesordnung
§3 Satzung BVÖB: Anträge können zu Beginn der JHV gestellt werden, wenn ein Viertel der anwesenden Mitglieder einverstanden ist, ausgenommen Anträge zur Satzungsänderung.

BVÖB-Jahresbericht 2016
- Rückblick auf das Jahr 2015
- Ist-Stand und Planungen für das Jahr 2016

Finanzstand
- Kassenbericht 2015
- Bericht der Kassenprüfung
- Finanzplan 2016

Aussprache

Entlastung des Vorstandes

Neuwahlen des Vorstandes
§8 Satzung BVÖB:
- Die Vorstandschaft besteht aus Vorsitzendem/er, Kassier/in, Schriftführer/in und bis zu fünf stellvertretenden Vorsitzenden.
- Die Vorstandsmitglieder werden von den Mitgliedern in getrennten Wahlgängen mit einfacher Mehrheit gewählt. Nach jedem Wahlgang ist das Ergebnis bekannt zu geben.

Termine 2016

Plädoyer für auskömmliche Honorare
Steve Döschner, Büro Grünstifter

"Als Biologe im Pazifik – Erfahrungen aus 15 Jahren Entwicklungszusammenarbeit"
Bericht von Fenno Brunken über seine Arbeit als Climate Change Advisor im Pazifik bei der GIZ

Impressionen von BVÖB-Exkursionen der letzten Jahre
In den letzten Jahren hat der BVÖB wieder einige besonders schöne Exkursionen veranstaltet. Andreas Barthel zeigt dazu einige Bilder.

Sonstiges


Sonntag, 05.06.16
10:30 Uhr
Life+-Projekt "MainMuschelkalk": Maßnahmen zur Entwicklung des FFH-Lebensraumtyps GT621p* (=LRT6210*), Kalktrockenrasen in orchideenreicher Ausbildung – Probleme bei der Umsetzung und Aussichten
Treffpunkt: Ortseinfahrt Karlstadt (von Würzburg aus kommend, also Karlstadt-Süd) am Parkplatz des toom-Getränkemarkts (Ecke Bodelschwinghstraße)
Leitung: Jürgen Faust (Faust Landschaftsarchitekten)

Im Mittelpunkt der Exkursion steht der Lebensraumtyp 621p, Kalktrockenrasen in orchideenreicher Ausbildung sowie Beispiele von umgesetzten Maßnahmen, die der Entwicklung und Vernetzung dienen, jedoch nicht zu jedermanns Freude ... Die Teilnehmer dürfen sich auf ein interessantes Projekt und nicht zuletzt auf eine reizvolle Landschaft freuen.

Anmeldung bis 01.06.2016 erforderlich möglichst mit Angabe der Handy-Nr. unter
E-Mail: kontakt@bvoeb.de
Fax: 0911/28729-64


Freitag, 28.04.17
15:00 Uhr
Jahreshauptversammlung 2017
des Berufsverbands der Ökologen Bayerns


Ort: Villa Leon (Gruppenraum), Philipp-Koerber-Weg 1, 90439 Nürnberg

Tagesordnung:

Begrüßung der Mitglieder

Tagesordnung - Anträge zur Tagesordnung
§3 Satzung BVÖB: Anträge können zu Beginn der JHV gestellt werden, wenn ein Viertel der anwesenden Mitglieder einverstanden ist, ausgenommen Anträge zur Satzungsänderung.

BVÖB-Jahresbericht 2017
- Rückblick auf das Jahr 2016
- Ist-Stand und Planungen für das Jahr 2017

Finanzstand
- Kassenbericht 2016
- Bericht der Kassenprüfung
- Finanzplan 2017

Aussprache

Entlastung des Vorstandes

Neuwahlen des Vorstandes
§8 Satzung BVÖB:
- Die Vorstandschaft besteht aus Vorsitzendem/er, Kassier/in, Schriftführer/in und bis zu fünf stellvertretenden Vorsitzenden.
- Die Vorstandsmitglieder werden von den Mitgliedern in getrennten Wahlgängen mit einfacher Mehrheit gewählt. Nach jedem Wahlgang ist das Ergebnis bekannt zu geben.

Termine 2017

Impressionen von BVÖB-Exkursionen der letzten Jahre
In den letzten Jahren hat der BVÖB wieder einige besonders schöne Exkursionen veranstaltet. Andreas Barthel zeigt dazu einige Bilder.

Sonstiges


Montag, 01.05.17
10:30 Uhr
Naturschutzgroßprojekt "Waldnaabaue": Ornithologische und vegetationskundliche Exkursion - neben Vogelarten wie dem Waldwasserläufer sind auch Bruchwälder (WB00BK) und eine Granitkuppe Ziele.
Treffpunkt: Wanderparkplatz in Gumpen nördl. Falkenberg, Lkr. Tirschenreuth (über A93-Ausfahrt Falkenberg erreichbar)
Leitung: Erwin Möhrlein, Michael Bushardt (IVL, Bruchwald)

Die Exkursion führt durch die Waldnaabaue vom Dorf Gumpen bis zu den im Rahmen des Waldnaabauen-Naturschutzgroßprojektes durchgeführten Teichreaktivierungen. Überregionale bzw. bayernweite Bedeutung hat die Waldnaabaue mit Vorkommen von nordöstlich bzw. eher nördlich verbreiteten Arten wie Waldwasserläufer, Kranich und Schellente. Diese Arten können entlang der geplanten Tour regelmäßig zu dieser Jahreszeit beobachtet werden, jeweils begleitet vom Balzflug der Bekassinen. Daneben wird auch der Biotoptyp Bruchwald (WB00BK) betrachtet. Außerdem erfolgt noch ein kurzer Besuch an einer Granitkuppe bei Falkenberg mit Dillenius' Ehrenpreis, Lämmersalat, Frühlingsehrenpreis, Bauernsenf und Frühlingsspark.

Anmeldung bis 27.04.2017 erforderlich, möglichst mit Angabe der Handy-Nr. unter
E-Mail: kontakt@bvoeb.de
Fax: 0911/28729-64


Freitag, 23.03.18
16:00 Uhr
Jahreshauptversammlung 2018
des Berufsverbands der Ökologen Bayerns


Ort: Villa Leon (Gruppenraum), Philipp-Koerber-Weg 1, 90439 Nürnberg

Tagesordnung:

Begrüßung der Mitglieder

Tagesordnung - Anträge zur Tagesordnung
§3 Satzung BVÖB: Anträge können zu Beginn der JHV gestellt werden, wenn ein Viertel der anwesenden Mitglieder einverstanden ist, ausgenommen Anträge zur Satzungsänderung.

BVÖB-Jahresbericht 2017
- Rückblick auf das Jahr 2017
- Ist-Stand und Planungen für das Jahr 2018

Finanzstand
- Kassenbericht 2017
- Bericht der Kassenprüfung
- Finanzplan 2018

Aussprache

Entlastung des Vorstandes

Neuwahlen des Vorstandes
§8 Satzung BVÖB:
- Die Vorstandschaft besteht aus Vorsitzendem/er, Kassier/in, Schriftführer/in und bis zu fünf stellvertretenden Vorsitzenden.
- Die Vorstandsmitglieder werden von den Mitgliedern in getrennten Wahlgängen mit einfacher Mehrheit gewählt. Nach jedem Wahlgang ist das Ergebnis bekannt zu geben.

Termine 2018

Impressionen von BVÖB-Exkursionen der letzten Jahre
In den letzten Jahren hat der BVÖB wieder einige besonders schöne Exkursionen veranstaltet. Andreas Barthel zeigt dazu einige Bilder.

Sonstiges


27./28.04.18
jeweils
09:00-17:00 Uhr
QGIS Einsteiger Seminar – Einführung in die Geodatenverarbeitung mit QGIS
Veranstaltungsort: "Villa Leon" des KUF (Amt für Kultur und Freizeit), Schlachthofstraße/ Philipp-Koerber Weg 1, 90439 Nürnberg
Referent: Bern Vogelgesang

Tagungspauschale: (inclusive Getränke und Mittagessen)
· 210 Euro: Nichtmitglied
· 180 Euro: Mietglied eines Partnerverbandes (u.a. AGN, BVDL, BBN, VHOE)
· 150 Euro: BVÖB Mitglied

Quantum-GIS (QGIS) ist ein freies und benutzerfreundliches Open-Source geographisches Informationssystem, d.h. es kann kostenfrei installiert, genutzt und auch mit verbessert werden. Es stellt mit seinen frei wählbaren Erweiterungen und der großen Nutzercommunity eine gute Alternative zu kostenpflichtigen Programmen wie z.B. ArcGIS dar. Der Kurs richtet sich an Anwender mit geringer GIS-Erfahrung, die sich in dieses Programm einarbeiten möchten.
Anhand eines fiktiven Beispielprojektes soll die Bearbeitung geoökologischer Fragestellungen mit der Geoinformations-Software QGIS von den Rohdaten bis zur fertigen Karten durchgespielt werden.
Der Referent Bern Vogelgesang hat in Leipzig Diplom-Geographie mit Biologie und Soziologie als Nebenfächern studiert. Seit einer halbjährigen Fortbildung in Geoinformationssystemen im Jahre 2010 ist er freiberuflich hauptsächlich für Biologenbüros im Bereich Daten- und Geodatenverarbeitung tätig, hat aber auch Einblicke in Feldmethoden. Das Hauptarbeitsmittel Q-GIS benutzt er seit der Version 1.6 (aktuell 2.18), sowie die Skriptsprache R zur Lösung komplexerer Fragestellungen und zur Automatisierung langwieriger Bearbeitungsfolgen.
Momentan weitet er seine Tätigkeiten als Dozent und Berater für freie Geoinformationssysteme aus (z.B. 5-Tage Kurs am ANL in 01/2018)

Anmeldung erforderlich bis 13.04.2018!
Anmeldeformular hier downloaden und ausgefüllt zurücksenden
per E-Mail: kontakt@bvoeb.de
per Fax: 0911/28729-64
per Post: BVÖB, Hessestraße 4, 90443 Nürnberg

Weitere Informationen finden Sie hier


 

Downloads